Wank

 Schwierigkeit:     A
 Gesamtdauer:  5 Stunden
 Sterne:  ***
 Ausgangspunkt:   Garmisch-Partenkirchen (708m)   
 Gipfel:
 Wank (1780m)
 Gebirge:
 Estergebirge  
 Datum:   06.09.2010

Der Wank ist der südlichste Gipfel im Estergebirge und seit 1928 mit einer Seilbahn erschlossen. Eine einfache Bergwanderung (gut mit Tragetuch / Kraxe möglich) die mit einer grandiosen Aussicht auf Karwendel, Wettersteinmassiv und bayrische Voralpen belohnt.

 

 

Aufstieg: Wir parken nicht direkt bei der Wankbahn, sondern fahren ein paar Meter weiter um zumindest etwas dem Touristentrubel zu entgehen. Wir starten unterhalb des Franziskanerklosters St. Anton. Nach etwa 45 Minuten erreichen wir die Gamshütte (940m). Das Essen soll sehr gut sein, aber für eine Pause war es noch zu früh. Auf leichtem Weg geht es kontinuierlich bergauf. Bei strahlendem Sonnenschein geht es vorbei an der Mittelstation der Wankbahn, bis zum Gipfel mit dem Wankhaus (1780m). Leider gibt es dort keinen Apfelstrudel, aber wenigstens der russische Zupfkuchen ist ausgezeichnet.

 

Abstieg: Abstieg auf verschiedenen Routen möglich. Z.B. wie Aufstieg oder Weg unterhalb der Seilbahn oder gleich mit der Seilbahn.

 

Zeiten: Parkplatz - Gamshütte: 45 Minuten, Gamshütte - Gipfel: 2 1/4 Stunden.

Abstieg: 2 Stunden oder Seilbahn 15 Minuten.

Gehzeit insgesamt: 5 Stunden.


Wanderroute 688965 - powered by Wandermap